Geige

Bernhard Costa, 2010

 

Das Modell von Schnecke und Korpusumriss ist Jakob Stainer frei nachempfunden, die F-Löcher hingegen frei nach Nicola Amati.

 

Die schöne und regelmäßig gewachsene Fichte hat beste Klangeigenschaften, ebenso der ganze schön geflammte Boden.

 

Der Lack spielt von einem gelbbraunen Ton etwas ins rötliche, die Struktur der Winter und Sommerjahre in der Decke wurde nicht ganz glatt geschliffen.

 

Alles in allem ergibt sich eine lebendiges und harmonisches Gesamtbild.

 

Der Klang ist auf allen Saiten kräftig und schön, und bietet sowohl in den leisesten Spielarten als auch unter hohem Druck beste Resultate.